Alphabetisches Wörterverzeichnis mit Erklärungen zu GPS, Ortung und allem, was dazu gehört 16.Feb

Alphabetisches Wörterverzeichnis mit Erklärungen zu GPS, Ortung und allem, was dazu gehört

Unser Glossar umfasst alle wichtigen Begriffe rund ums Thema GPS. So können jederzeit nachschlagen, wenn Begriffe unklar sind oder wir uns vielleicht doch mal etwas zu fachlich ausgedrückt haben.

Verfügbare Begriffe nach Anfangsbuchstaben:

B   D   E   F   G   K   O   P   S   Z   



B

Betriebsvereinbarung

Bei einer Betriebsvereinbarung handelt es sich um eine zwischen dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat geschlossene vertragliche Vereinbarung. Diese findet z. B. dann Anwendung, wenn Unternehmen Firmenwagen und Firmenfahrzeuge per GPS orten und im Rahmen einer Betriebsvereinbarung festgelegt wird, wie und zu welchem Zweck die gesammelten Daten verwendet werden.

D

Digitales Fahrtenbuch

Siehe Elektronisches Fahrtenbuch

E

Elektronisches Fahrtenbuch

Von einem elektronischen Fahrtenbuch spricht man, wenn ein Fahrtenbuch nicht mehr manuell, also handschriftlich, sondern digital geführt wird. Moderne Systeme wie die Vimcar Fahrtenbuch App mit Fahrtenbuch Stecker ermitteln die Position sowie Start und Ende einer Fahrt automatisch per GPS, sodass der Anwender nur noch den Fahrtzweck, also Privatfahrt, Dienstfahrt oder Mischfahrt zuweisen brauch. Elektronische Fahrtenbücher sind an enge gesetzliche Grenzen gebunden, z. B. eine zeitnahe Führung. (1) Das bedeutet, dass man in elektronischen Fahrtenbüchern in der Regel nur bis zu 7 Tage Zeit hat, dem Fahrtenbucheintrag einen Fahrtzweck und dessen Fahrtparameter zuzuweisen.

Entführung

Bei einer Entführung handelt es sich um einen Sammelbegriff für verschiedene Straftaten in Zusammenhang mit Menschenraub, erpresserischer Menschenraub, Geiselnahme, Entziehung Minderjähriger und Verschleppung. Opfer einer Entführung müssen keinen Strafantrag (Antragsdelikt) stellen, da es sich um sogenannte Offizialdelikte handelt, also solche Delikte, die von Amts wegen verfolgt werden. In der Regel wird dies mit dem besonderen öffentlichen Interesse begründet. Einer Entführung zugeordnete Straftaten werden als Verbrechen geahndet.

F

Fahrtenbuch

Ein Fahrtenbuch dient der Dokumentation von Fahrtzweck (z. B. Privatfahrt, Dienstfahrt, Arbeitsweg, etc.) sowie der Streckenparameter wie Datum und Uhrzeit von Fahrtbeginn sowie Fahrtende, zurückgelegte Strecke in Kilometern sowie der aufgesuchten Adresse. Anwendung findet ein solches Fahrtenbuch meist bei gewerblichen Fahrzeugen, die einen privaten Nutzungsanteil aufweisen. Das Fahrtenbuch gibt daher Auskunft über die Höhe des privaten sowie betrieblichen Nutzungsanteils zur steuerlichen Bewertung. Fahrtenbücher können handschriftlich sowie digital, meist GPS gestützt geführt werden.

Das Führen eines Fahrtenbuchs kann auch bei Privatpersonen zur Anwendung kommen. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn das Führen eines Fahrtenbuchs behördlich angeordnet wurde. Kann ein Fahrzeugführer nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht festgestellt werden kann die Verwaltungsbehörde dem Halter das Führen eines Fahrtenbuches auferlegen. In diesem Fall beträgt die aktuelle (Stand 06.02.2018) Aufbewahrungsfrist 6 Monate nach Ende des Zeitraums, für den es geführt wurde. (2)



Fahrverhaltensanalyse

Unter einer Fahrverhaltensanalyse versteht man die Bewertung und Analyse des Fahrstils von Fahrzeugführern. In Unternehmen kann eine solche Auswertung dem Aufbau von persönlichem Druck dienen, aber auch der Honorierung wirtschaftlichen Fahrverhaltens mithilfe von Bonuszahlungen.

Versicherungen, speziell KFZ Versicherungen versuchen mithilfe solcher Fahrverhaltensbewertungen das Unfallrisiko einzuschätzen und damit Versicherungsbeiträge risikogerechter zu verteilen. Die elektronische Bewertung des Fahrverhaltens erfolgt meist mithilfe sogenannter Blackboxes, also mit GPS Ortungssystemen, die Fahrstildaten an das Versicherungsunternehmen oder ein bevollmächtigtes Unternehmen übertragen.

Solche Blackbox GPS Systeme verfügen über digitale Beschleunigungssensoren, die in der Lage sind, Kräfte und Beschleunigungen zu messen, zu dokumentieren und zu übertragen, z. B. starke Bremsvorgänge, starkes Beschleunigungsverhalten oder schnelle Kurvengeschwindigkeiten. Aus diesen Daten werden statistische Mittelwerte gebildet und mit dem Fahrverhalten des Versicherungsnehmers verglichen und in ein Verhältnis mit einer Unfallhäufigkeit gesetzt. Diese Daten werden dann für eine Bewertung des Unfallrisikos und somit zur Berechnung der Versicherungsbeiträge herangezogen. Bekannte Hersteller solcher Systeme sind Ruptela und Teltonika mit seinem Teltonika FM6320 GPS Sender für Autos.

Datenschützer äußern diesbezüglich jedoch immer wieder Bedenken. (3) Ist der Fahrzeugführer nicht der Fahrzeughalter so kann dies durchaus datenschutzrechtliche Diskrepanzen aufweisen. Die Rechtslage bei der GPS Ortung ist, wie im Artikel GPS Überwachung Auto erlaubt bereits beschrieben nicht immer klar und hat viele Stolperfallen, weshalb stets der Einzelfall näher betrachtet werden sollte.



G

GPS

GPS steht für Global Positioning System und bezeichnet ein vom US-amerikanischen Militär entwickeltes und betriebenes System von Satelliten, die sich im Erdorbit befinden. Diese Satelliten ermöglichen die Positionsbestimmung von GPS Empfängern im Rahmen der sowohl militärischen als auch privaten und gewerblichen Anwendung.

GPS Sender

Siehe GPS Tracker

GPS Tracker

Bei einem GPS Tracker handelt es sich um ein elektronisches Endgerät, das zumeist über die Komponenten GSM Chip, GPS Chip sowie einem Prozessor verfügt. Aufgabe eines solchen GPS Tracker, der auch als GPS Blackbox oder Peilsender bezeichnet wird, ist das Ermitteln des Standorts und die Weiterleitung dieser Information an den Überwachenden. Diese Weiterleitung erfolgt entweder Intervall basiert, z. B. minütlich oder Ereignis basiert oder kombiniert. Der Versand erfolgt entweder per SMS an das Handy / Smartphone des Empfängers oder an eine GPS Tracking Software.

K

Kindesentziehung

Bei einer Kindesentziehung, genauer der Entziehung Minderjähriger, handelt es sich um eine in Deutschland nach § 235 Entziehung Minderjähriger strafbare Handlung. Von einer Gefährdung spricht man von einem Verbrechen. Es handelt sich dabei um die Wegnahme, also Entziehung durch Eltern, Pfleger oder einem Vormund.

In Deutschland liegt meist die Entziehung durch einen Elternteil vor. Ein internationaler Kindesentzug, auch als internationale Kindesentführung bezeichnet liegt dann vor, wenn das Kind ins Ausland verbracht oder dort zurückgehalten wird. Dies gilt auch dann, wenn die Entziehung durch Andere durchgeführt wird. Der rechtliche Umgang mit Kindesentziehungen ins Ausland wird in den Haager Kindesentführungsübereinkommen sowie in der Brüssel II a-Verordnung, dem Haager Kinderschutzübereinkommen und dem Europäischen Sorgerechtsübereinkommen geregelt. (4)

Im Jahr 2016 kam es laut Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 des Bundesamtes für Justiz, Referat II 3 vom 17. März 2017 zu 1.013 Verfahren. (5)



O

OBD

OBD steht für Onboard Diagnostics und wird häufig auch mit OBD2, OBD-II oder EOBD abgekürzt. Die OBD Schnittstelle ist in der EU für alle Fahrzeuge mit Otto Motor ab Baujahr 2001 vorgeschrieben. Dabei handelt es sich um Analysedaten, die über die OBD Buchse genannte Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden und von OBD Analysegeräten ausgewertet werden können. Bestimmte GPS Ortungssysteme können mit der OBD Buchse verbunden und darüber mit Energie versorgt werden. Die Vimcar Fahrtenbuch App mit OBD Stecker greift z. B. auf diese Schnittstelle zurück. OBD Tracker können so ohne Verkabelung mit dem Fahrzeug verbunden werden, weshalb man diese Ortungssysteme auch als Plug and Play Tracker bezeichnet.

Andere GPS Tracker, wie z. B. der OBD GPS Tracker PAJ CAR Finder können sogar auf die Analysedaten zurückgreifen und im Fehlerfall einen sogenannten DTC (Diagnostic Trouble Code) melden.



Ortungsgerät

Siehe GPS Tracker

Ortungsportalserver

Ein GPS Ortungsportalserver ist die zentrale Anlaufstelle für Positionsdaten und Datenpakete, die von GPS Trackern über das Internet via TCP, manchmal auch UDP übertragen werden. Dieser Portalserver übernimmt hier Speicherung, Dokumentation, Auswertung und ggf. auch die Alarmierung des Nutzers. Die Speicherung dieser Daten erfolgt meist in sogenannten Datenbanken. Das Frontend eines solchen Ortungsportalservers wird auch als Ortungsportal bezeichnet und bezeichnet die Endnutzeransicht, also die Ansicht, die die Daten des Portalservers so darstellt, dass der Nutzer diese Daten ohne technisches Hintergrundwissen betrachten kann. Bei der Nutzung des Ortungsportals kommt der Nutzer nicht mit dem Ortungsportalserver in Berührung, da Portalserver in der Regel nur Hintergrundaufgaben übernehmen.

Ortungssystem

Siehe GPS Tracker

P

Peilsender

Siehe GPS Tracker

Portalserver

Siehe Ortungsportalserver

S

Satellit

Satelliten sind künstliche Raumflugkörper mit vielfältigen Aufgaben. Sie werden mit sogenannten Trägerraketen ins Weltall befördert und nehmen dort eine autarke und eigenständige Tätigkeit auf. Bei solchen Aufgaben kann es sich wissenschaftliche Aufgaben handeln, z. B. die Wetterbeobachtung, aber auch kommerzielle Aufgaben. Zu solchen kommerziellen Aufgaben gehören unter Anderem Telekommunikationsdienste wie die Datenübertragung über große Entfernungen. Bei GPS Satelliten handelt sich um militärische Satelliten, die vom amerikanischen Militär zur Navigation entwickelt wurden. Das GPS Signal steht aber auch für nicht militärische Anwendungen, z. B. der Verkehrsnavigation oder GPS Ortung von Fahrzeugen und Personen zur Verfügung. Seit der Abschaltung dieser künstlichen Signalverschlechterung auch Selective Availability genannt im Jahre 2000 ist das GPS Signal auch für nicht-militärische Anwendungen nutzbar, die Genauigkeit hat sich damit von ca. 100 Metern auf 10-15 Meter verbessert.

Server

Ein Server ist eine Wortschöpfung aus dem Englischen, to serve, bedienen. Dabei handelt es sich um Computer, die bestimmte Dienste bereitstellen, z. B. Datenbankserver, Applikationsserver oder auch Webserver. Umgangssprachlich verwendet man den Begriff Server auch für die Software, die auf einem solchen Hardwareserver läuft und dort Aufgaben erledigt und Dienste bereit stellt. Apache oder IIS sind z. B. softwarebasierte Webserver, die auf einem Hardwareserver laufen und dort Internetseiten ausliefern.

SIM Karte

Eine SIM Karte (subscriber identity module) ist eine Chipkarte, die meist auf einer Trägerschicht wie eine Plastikkarte aufgebracht ist. Diese Chipkarte dient vorwiegend dazu, Informationen zu speichern und findet in GSM Geräten Anwendung. Bei solchen GSM Geräten kann es sich um IOT Geräte (Internet of Things) handeln, z. B. GSM Alarmanlagen, aber auch Mobiltelefone oder GPS Tracker. Mithilfe einer solchen SIM Karte ist ein solches GSM Gerät in der Lage, eine Verbindung mit dem GSM Netz, also dem Handynetz aufzubauen.

Standzeitauswertung

Unter einer Standzeitauswertung, auch als Standzeitenanalyse bezeichnet versteht man die Auswertung von Fahrtstrecken nach aktivierter und abgeschalteter Zündung und / oder nach Zeiträumen ohne physische Bewegung bei Fahrzeugen. Solche Standzeitauswertungen finden häufig in der gewerblichen Fahrzeugortung Anwendung um ermitteln zu können, wie lange Fahrzeuge an einem bestimmten Punkt verharren, ob Pausenzeiten sowie Lenk- und Ruhezeiten eingehalten werden und wie hoch die daraus resultierenden Ausfallzeiten mit welcher Kostenbewertung sind.

Z

Zündung

Unter einer Zündung versteht man umgangssprachlich das Einschalten eines Motors in einem Kraftfahrzeug. Formell richtiger handelt es sich um das Zünden eines Kraftstoff-Sauerstoff (oder Luft) Gemisch mithilfe einer Zündquelle zur Umwandlung chemischer in mechanischer Energie. In der GPS Ortung verwendet man den sogenannten Zündimpuls zur Ermittlung des Zustandes eines Fahrzeuges, z. B. im Rahmen einer Standzeitenanalyse.



Quellenangaben (Gesamt: 5)

(1) - http://www.iww.de/quellenmaterial/id/2051, abgerufen am 06.02.2018

(2) - https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__31a.html, abgerufen am 06.02.2018

(3) - https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/kfz-versicherung-rabatt-bei-rundum-ueberwachung/, abgerufen am 06.02.2018

(4) - https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/HKUE/Hinweise/Hinweise_node.html, abgerufen am 06.02.2018

(5) - https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/HKUE/Statistik/Statistik_node.html, abgerufen am 06.02.2018

Hinweis
* Bitte beachten Sie, dass unabhängig von der Beschreibung der einzelnen Funktion(en) der genaue Funktionsumfang immer vom gewählten Ortungsportal-Tarif und den technischen Merkmalen des GPS Trackers abhängt. Im Basistarif erhalten Sie die GPS Tracker Ortung kostenlos. Dort finden Sie auch weiterführende sowie detaillierte Informationen. Wenn Ihnen der Basistarif nicht ausreicht, erhalten Sie in der Übersicht Premiumtarife diverse Erweiterungsmöglichkeiten.
Kommentare
    Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Sind Sie der erste Kommentarverfasser?

    Kommentar verfassen und Bewertung abgeben


    Bitte bewerten Sie im Rahmen Ihres Kommentars auch unseren Beitrag sowie die Qualität des Beitrages. Bewerten Sie bitte nicht das Ortungsgerät oder dessen Qualität. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie hierzu bitte unsere unsere Datenschutzrichtlinie sowie unsere Nutzungsbedingungen.

    Detaillierte Bewertung abgeben?

    Kommentarlänge: 0 Zeichen
    Bitte lösen Sie die Sicherheitsabfrage. Keine Sorge, dies dient nur dem Schutz vor Spam. Geben Sie einfach das Ergebnis der Rechnung 1 + 17 ein.